Legal Writing

ELSA bietet verschiedene Möglichkeiten, zu aktuellen juristischen Themen zu recherchieren und wissenschaftliche Texte zu verfassen. Dies kann je nach Projekt als Einzel- oder Gruppenarbeit gestaltet sein. Akademische Unterstützung erhalten die Bearbeiter durch erfahrene Wissenschaftler (z.B. Professoren) mit vertieften Kenntnissen in dem jeweiligen Rechtsgebiet. Ziel der Arbeit ist die Veröffentlichung der Ergebnisse, welche anhand einer Präsentation auf einem Seminar zu einem passenden Thema, als Druckwerk oder als Veröffentlichung auf einer Website erfolgen kann.

 

Essay Competition

Eine Essay Competition ist ein Aufsatzwettbewerb, bei dem sich Studierende mit einem vorgegebenen Thema auseinandersetzen und hierzu eine wissenschaftliche Abhandlung verfassen. Das Essay soll auf deutsch verfasst werden, wissenschaftliche Belege beinhalten und max. 8.000 Zeichen (exklusive Leerzeichen und Fußnoten) umfassen. Das Format sollte ein Word-Dokument sein, Schriftart Times New Roman bei einer Schriftgröße von 12 Punkt und 1,5-facher Zeilenabstand.

Die Essay Competition 2020 wird im Zeitraum von Februar bis April 2020 von ELSA Deutschland in Verbindung mit der Deutschen Fachverlag GmbH und der Kanzlei Spirit Legal Rechtsanwälte veranstaltet.

Legal Research Group

Bei einer Legal Research Group (LRG) finden sich Jurastudenten aus ganz Europa oder einem einzelnen Land in einer Gruppe von 2-5 Personen zusammen, um über ein juristischen Thema zu recherchieren und einen wissenschaftlichen Aufsatz zu verfassen. Ziel einer Legal Research Group ist eine Veröffentlichung der Ergebnisse. Zur akademischen Unterstützung wird ihnen ein Professor zur Seite gestellt.
ELSA-Deutschland e.V. hat seit 2012 die Möglichkeit, in Kooperation mit dem Deutschen Juristentag alle zwei Jahre Legal Research Groups zu den Themen der einzelnen Abteilungen einzurichten, welche ihre Ergebnisse auf der entsprechenden Fachtagung des Deutschen Juristentags vorstellen dürfen.
Die Ergebnisse der aktuellen Legal Research Group zum 72. Deutschen Juristentag in Leipzig zu den Themen „Verfahrensrecht – Sammelklagen, Gruppenklagen, Verbandsklagen – Bedarf es neuer Instrumente des kollektiven Rechtsschutzes im Zivilprozess?“ und „Öffentliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht – Migration und ihre Folgen – Wie kann das Recht Zuwanderung und Integration in Gesellschaft, Arbeitsmarkt und Sozialordnung steuern?“ werden demnächst veröffentlicht. Zudem gibt es eine jährliche Legal Research Group von ELSA International in Kooperation mit dem Council of Europe. Dazu recherchieren Studenten in ganz Europa zur aktuellen rechtlichen Situation in einem bestimmten Rechtsgebiet in ihrem Land um ein Nachschlagewerk zu schaffen.

Law Review

Bei der ELSA Law Review handelt es sich um eine jährlich erscheinende juristische Publikation. Darin können ELSA-Mitglieder ihre juristischen Aufsätze veröffentlichen. Aufgrund ihres internationalen Charakters müssen die Artikel auf Englisch verfasst werden. Die ELSA Law Review wurde erstmals 1989 herausgegeben. Wegen interner Umstrukturierungen musste sie im Jahr 2011 eingestellt werden. Im Sommer 2015 ist die erste Neuauflage der ELSA Law Review erschienen.

Die Teilnahme an der ELSA Law Review ist eine einzigartige Möglichkeit, bereits als Student einen wissenschaftlichen Aufsatz international zu publizieren und damit sein juristisches Wissen unter Beweis zu stellen!